Zwischenstand der NLA und NLB Frauen

Foto: Michael Gnos / swiss faustball

NLA-Team etabliert sich auf 2.Tabellenrang

Die Frauen der FG Elgg-Ettenhausen starteten vergangenes Wochenende durchwachsen in die Feldmeisterschaft. Bereits im ersten Spiel der Saison plagte man sich mit inkonstantem Spielaufbau gegen die Gastgeberinnen aus Schlieren und musste eine 1:3 Niederlage einstecken. Im zweiten Spiel konnte man dann die fehlende Stabilität durch kämpferische Leistung ausgleichen und einen 3:0 Sieg gegen Jona verbuchen.

Für die zweite Runde der NLA fand man sich an diesem Wochenende auf der Sportanlage Diepoldsau ein und präsentierte sich in wahrhaft besserem Licht. So konnte man die Gegnerinnen aus Kreuzlingen ab Anpfiff fordern. In einem sehenswerten Match gelang es den Frauen der FG in den entscheidenden Phasen fokussiert zu bleiben und für die eigenen Farben zu punkten. Im Verlauf des Spiels fand man so immer mehr Sicherheit und bat den Gegnerinnen immer weniger Angriffsfläche. Man behielt über das Spiel hinweg die Oberhand und siegte so, doch überraschend, mit 3:0. Im direkt darauffolgenden Spiel gegen Neuendorf war Geduld das Wort der Stunde. Starker Wind machten den Spielaufbau für beide Seiten schwer. Mit der nötigen Gelassenheit waren es dann aber meist die Frauen der FG, welche schlussendlich punkteten. Die an den Tag gelegte Erfahrung und Konstanz, gepaart mit der Fehleranfälligkeit der Gegnerinnen waren es dann schlussendlich, die den zweiten 3:0 Sieg des Tages brachten.

So finden sich die NLA Frauen der FG aktuell auf dem zweiten Tabellenrang der NLA wieder. In der kommenden Runde am 02.Juni muss man es dann mit den Titelverteidigerinnen aus Diepoldsau aufnehmen, bevor es in die Rückrunde geht.

Frauen der zweiten Mannschaft neuformiert auf Tabellenrang 5.

Die Mannschaft der Nationalliga B startete in neuer Formation in die Feldsaison. Bereits vergangenes Wochenende trat man so gegen Faustball Widnau und TV Töss an. Die Partie gegen Widnau entwickelte sich schnell zu einem Spiel auf Augenhöhe. Nachdem man den ersten Satz in der Verlängerung für sich entscheiden konnte, zogen die Rheinthalerinnen gleich. Erst im Entscheidungssatz konnte man sich erneut knapp durchsetzen und den ersten Saisonsieg feiern. Im Derby gegen den TV Töss zeichnete sich ein ähnliches Bild. Ein erneuter Entscheidungssatz endete diesmal allerdings zu Gunsten der Gegnerinnen.

Auch dieses Wochenende gestalteten sich die Partien ausgeglichen. Gegen das einstige NLA-Team aus Kirchberg war man im ersten Satz chancenlos, fand dann aber zusehens Lücken in der gegnerischen Defensive und siegte im Entscheidungssatz. Im zweiten Spiel gegen Diepoldsau 2 war vor allem der erste Satz heiss umkämpft. Nachdem dieser verloren ging, musste man sich im zweiten dann klar geschlagen geben. In der abschliessenden Partie gegen die Frauen vonPr FB Embrach hatte man im ersten Satz noch Mühe im Spielaufbau. Nachdem dieser allerdings knapp an die FG ging, konnte man den Aufschwung in den zweiten Satz mitnehmen und einen zweiten Sieg verbuchen.

Damit liegt die NLB aktuell auf Platz 5 im Tabellenmittelfeld. Weiter geht es am 02.Juni gegen Schlieren 2 und Kreuzlingen 2.