Unser Verein

Geschichte von Faustball Elgg

Faustball wird in Elgg schon seit rund 40 Jahren gespielt. Zuerst waren es die Herren der Männerriege, die das damalige Image des Faustballsports wacker verteidigten. Sprach man doch in jener Zeit oft von „Buuretennis oder Stratosphäre-Ping-Pong“. Doch schon bald einmal vollzog sich auch beim Turnverein der Wechsel vom Korbballspiel zum Faustballspiel.
Am 8. Oktober 1973 entschlossen sich die Verantwortlichen der Män­nerriege und des Turnvereins zu einer Fusion der Mannschaften unter der Obhut der Männerriege.
Mit der Zeit veränderte sich die Altersstruktur der Faustballer aber deut­lich, so dass die Männerriege fast nur noch den administrativen und finanziellen Aufwand zu tragen hatte, ohne selbst viele aktive Faustballer zu stellen. Deshalb entschloss man sich am 24. Februar 1989 FB Elgg zu einer selbständigen Riege als Untersektion des TV Elgg zu machen.

Die Geschichte seit der Gründung gleicht einer Erfolgsstory

Die bisherigen Höhepunkte sind die Organisation der Europameisterschaft Jugend (U18) am 19./20. Juli 1997 und die Organisation der WM-Vorrunde der Herren am 25./26. August 1999.
Die Aufstiege der ersten Mannschaft in die Nationalliga A  in der Hallensaison 1999/2000 und in der Feldsaison 2000, sowie der Gewinn der Bronzemedaille in der Nationalliga A 2002 und 2004 und der Silbermedaillengewinn in der Nationalliga A 2009 in Gemeinschaft mit FBV Ettenhausen, sind sicher die grössten sportlichen Erfolge der jüngsten Zeit.