Starker Meisterschaftsstart für Elgg-Ettenhausen

27. November 2017

In der ersten Doppelrunde der Hallenmeisterschaft überzeugte die Faustballgemeinschaft sowohl in der NLA wie auch in der NLB. Mit je drei Erfolgen setzte sich EE1 auf den zweiten Tabellenrang in der NLA und EE2 in der NLB sogar an die Tabellenspitze.

FAUSTBALL – Gleich zu Beginn der Meisterschaft wurden die Teams der NLA und NLB gefordert. An der Doppelrunde am vergangenen Wochenende setzten sich die favorisierten Mannschaften durch.

Sechs Punkte in der NLA

Im ersten Spiel am Samstag gegen Oberentfelden startete Elgg-Ettenhausen zwar mit einem Satzverlust, steigerte sich dann aber im Laufe des Spieles und sicherte sich mit einem 3:1 die ersten beiden Punkte. Gegen den letztjährigen Aufsteiger Riwi dann ein ähnliches Bild. Der erste Satz ging nur knapp mit 13:11 an EE1, das sich dann jedoch mit 11:8 und 11:3 die beiden übrigen Sätze sicherte und erfolgreich in die Saison startete. Am Sonntag dann vorerst ein kleiner Rückschlag gegen Wigoltingen. EE1 konnte das Spiel zuerst auf 1:1 ausgleichen, musste sich dann aber in einer spannenden Partie knapp mit 9:11 und 10:12 geschlagen geben. In der letzten Begegnung gegen Widnau ging der Startsatz mit 6:11 verloren. EE1 glich jedoch postwendend aus, musste aber den dritten Satz mit 11:13 dem Gegner zugestehen. Die beiden letzten Teilspiele gingen jedoch wieder mit 11:9 und 11:5 an die FG, die damit mit hervorragenden sechs Punkten aus vier Partien auf dem zweiten Platz der NLA liegt. Es spielten: Bächlin, Nicolas und Joël Fehr, Hofer, Mächler, Schläpfer.

Zweite Mannschaft an der Tabellenspitze in der NLB

EE2 starte in Jona stark gegen Riwi 2. Vor allem mit Anspielen und Abschlüssen in die Flanken des Gegners konnte EE2 punkten und 3:0 gewinnen. Am Sonntag war in Waldkirch bereits ein Spitzenspiel angesagt. Gegen Diepoldsau 2 entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die vorerst die Rheintaler mit 2:1 im Vorteil sah. Mit taktischen Anspielen auf den gegnerischen Angreifer konnte EE2 jedoch hervorragend reagieren und das Spiel noch mit 3:2 gewinnen. Gegen den letztjährigen Absteiger Jona war nur der zweite Satz ausgeglichen, den EE2 jedoch mit 13:11 gewinnen konnte. Die übrigen beiden Teilspiele gingen deutlich mit 11:3 und 11:6 an die FG. Diese liegt ohne Punkteverlust nach drei Begegnungen an der Tabellenspitze.

Es spielten: Binotto, Baumgartner, Brändle, Leon Heitz,  Principato, Strassmann, Wild

Elgg-Ettenhausen 1 Elgg-Ettenhausen 2