Grosse Herausforderungen für FG Elgg-Ettenhausen

24. April 2019

Die Faustball-Gemeinschaft Elgg-Ettenhausen startet am 4. Mai zur Meisterschaft. Die drei Mannschaften, in der Nationalliga A und B sowie der 1. Liga startend, stehen vor grösseren Herausforderungen. Nebst dem Ligaerhalt des Fanionteams steht vor allem die Integration von Nachwuchsspielern in die verschiedenen Teams im Vordergrund.

Elgg/Ettenhausen – Bereits zum zehnten Mal nimmt die Faustball-Gemeinschaft Elgg-Ettenhausen an der Feldmeisterschaft teil. Der Zusammenschluss der Kräfte von Ettenhausen und Elgg in den höchsten drei Spielklassen bewährt sich auch jetzt, wo es nötig ist, die Teams zu verjüngen. Die FG bietet auch die Chancen, dass immer wieder Nachwuchskräfte aus den eigenen Reihen in die Spitzenmannschaften nachrücken können.

Neuorganisation des A-Teams

Da Dario Hofer sich aus der ersten Mannschaft zurückzieht, musste das Team nochmals verjüngt werden mit Valentin Eitzinger und Pascal Kupper. Sie bilden mit Joël Fehr zusammen den sehr jungen und auch unerfahrenen Angriff.  Die Abwehr setzt sich aus den beiden erfahrenen Spielern Nicolas Fehr und Christoph Mächler und den jungen Spielern Rico Strassmann und Leon Heitz zusammen. Ziel ist primär der Ligaerhalt. Genauso wichtig ist jedoch, die jungen Spieler weiter zu fördern und ihnen das nötige Selbstvertrauen zu geben. Der Meisterschaftsstart für  FGEE 1 in der Nationalliga A erfolgt am 4. Mai in Oberentfelden. Dabei stehen mit dem Gastgeber und Diepoldsau gleich zwei gewichtige Gegner der FG Elgg-Ettenhausen gegenüber.

Die Nationalliga B-Mannschaft startet am gleichen Tag in Schlieren gegen das einheimische Team und Diepoldsau 2 zur Punktejagd. Da Mathis Barth durch eine Schulteroperation die ganze Saison ausfällt, kommt der Routinier Reto Brändle wieder ins Team zurück. Neben den bewährten Akteuren Dominic Bächlin, Marco Principato, Christoph Kupper, Yannic Wild und Mathias Baumgartner kommt auch der Nachwuchsspieler Timo Barth zum Einsatz. Als Ziel ist ein Medaillenplatz gesetzt.

Nur eine Woche später stehen dann schon die zweiten Runden an. Für FGEE 1 in Jona, wo auch noch Neuendorf mit von der Partie ist. Die zweite Mannschaft in der Nati B spielt ebenfalls in Jona gegen die Einheimischen und Affeltrangen.

FG Elgg-Ettenhausen 3 spielt in der 1. Liga. Diese Spiele werden an Wochentags Abenden ausgetragen. Der Auftakt erfolgt am Dienstag, 7. Mai in Elgg mit Widnau 2 und Schwellbrunn. Routiniers wie Elmar Bonetti, Simon Frei, Christian Götsch und Dario Hofer integrieren Spieler wie Livio Aschwanden, Loris Schär und Lorenz Rhiner ins Team und setzen sich eine Medaille zum Ziel.

Karl Müller

1. Liga Elgg-Ettenhausen 1 Elgg-Ettenhausen 2 FG Elgg-Ettenhausen