Finalevent – FG Elgg-Ettenhausen verliert Halbfinale

10. Februar 2018

FG Elgg-Ettenhausen 1 hält im Halbfinal gegen Diepoldsau 3 Sätze dagegen, verliert am Ende aber deutlich mit 1:4

Bereits im Startsatz legen die Rheintaler los wie die Feuerwehr. Das erste Anspiel versenkt Lukas Lässer mit einem hart geschlagenen Ball. Es folgen fünf weitere Punkte zur klaren 6:0-Führung. Diepoldsau spielt dermassen dominant auf, und EE findet kein Rezept dagegen. 11:3 für Diepoldsau lautet das klare Verdikt im ersten Satz. Wer nun geglaubt hatte, es ginge im gleichen Stile so weiter, sah sich getäuscht. Die Faustballgemeinschaft spielte wie verwandelt und ging mit 4:2 in Führung, die sie während des ganzen Spieles nicht mehr abgab. Diepoldsau haderte mit sich selbst und vergass darob das Spielen. Im dritten Satz führte EE sogar mit 4:0, musste dann aber dem Gegner 5 Bälle in Folge zugestehen. EE führte zwar nochmals mit 7:5, leistete sich aber in der Endphase drei Eigenfehler und verlor mit 7:11. Auch im folgenden Satz lag die FG bis zum Rampo 6 immer in Führung, konnte dann aber in der Endphase den wieder stark aufspielenden Rheininslern keine Gegenwehr mehr leisten und verlor wiederum mit 7:11. Das war nun der Startschuss für ein Diepoldsauer Feuerwerk. Erst beim Stand von 0:5 gelang EE ein Anspielass. Diepolsau setzte aber weiterhin dermassen viel Druck auf, dass auch die restlichen 6 Punkte an die Rheintaler ging. 1:11 lautete das brutale Ergebnis für EE. Mit 1:4 verliert die FG den Halbfinal und trifft im Spiel um Bronze entweder auf Widnau oder Wigoltingen. Diese Partie findet am Sonntagmorgen um 11.30 Uhr statt.

Elgg-Ettenhausen 1