FG Elgg-Ettenhausen bleibt NLA-Schlusslicht

19. Mai 2019

Faustball – Es war eine wichtige NLA-Vorrunde für die Faustballgemeinschaft Elgg-Ettenhausen, doch beide Partien gegen den jeweiligen Tabellennachbarn gingen klar verloren. Dafür siegte die Zweitmannschaft in der NLB.

Gegen den Gastgeber Wigoltingen, welcher in den bisherigen vier Partien einen Sieg erzielte und nur zwei Punkte vor ihnen lag, kam EE1 nicht auf Touren und handelte sich einen raschen 0:2 Satzrückstand ein. Die hohe Eigenfehlerquote der Faustballgemeinschaft  half mit, dass Wigoltingen die Sätze mit 13:11 und 11:8 für sich entscheiden konnte. Im dritten Satz war es jedoch EE, das den Satz dominierte und mit 11:6 auf 1:2 verkürzen konnte. Nochmals keimte Hoffnung auf, doch wieder schlug die Eigenfehlerhexe zu und der Satz ging mit 11:7 verloren und damit die Partie an Wigoltingen. EE scheiterte am eigenen Unvermögen. Im zweiten Spiel gegen das auch noch punktlose Walzenhausen hoffte EE auf den ersten Punktezuwachs. Die Appenzeller spielten im ersten Satz jedoch überraschend stark auf, zwangen EE zu sechs Eigenfehlern und gingen mit 11:5 klar in Führung. Die folgenden beiden Sätze waren sehr ausgeglichen. EE hatte sich besser auf das Angriffsspiel von Walzenhausen eingestellt. In der Endphase glückte EE sogar der Ausgleich zum 9:9, musste dann aber zwei weitere Punkte hinnehmen. Der Satz ging wiederum an Walzenhausen. Im dritten Satz war es EE, das den Ton angab und sogar mit drei Bällen in Front lag. Der Gegner kam jedoch auf 9:9 heran und entschied am Ende etwas glücklich aber nicht unverdient den Satz mit 11:9 und damit auch das Spiel. Die Enttäuschung im Lager der FG war gross. Nach sechs Meisterschaftspartien warten sie immer noch auf den ersten Erfolg, während die Gegner die Lücke weiter aufreissen konnten. An der Spitze liegt ungeschlagen Diepoldsau vor Neuendorf und Widnau. Es spielten: Eitzinger, Nicolas und Joël Fehr, Leon Heitz, P. Kupper, Mächler, Strassmann.

Souveräner NLB-Leader

Dadurch, dass das NLA-Team abstiegsgefährdet ist, rückt die Leistung der Zweitmannschaft in der NLB stärker in den Fokus. Ebenfalls in Wigoltingen trafen sie auf den aktuellen Tabellenführer Wigoltingen 2 und den Tabellenletzten Beringen. Das Spiel gegen die Gastgeber war hart umkämpft und jeder Satz hätte auch zu Gunsten der anderen Mannschaft kippen können. Die ersten beiden Sätze gingen mit 12:10 und 11:9 an EE2. Wigoltingen 2 hielt jedoch dagegen und holte das nächste Teilspiel. EE2 spielte jedoch seine Routine aus und gewann auch den letzten Satz und damit die Partie. Gegen das punktlose Beringen steigerte sich EE2 und konnte nach dem etwas mühsamen Startsatz die übrigen beiden Teilspiele klar mit jeweils 11:5 entscheiden. Damit liegt EE2 ungeschlagen an der Tabellenspitze vor Wigoltingen 2 und dem vier Punkte dahinter liegenden Oberwinterthur. Es spielten: Aschwanden, Hofer, Timo Barth, Baumgartner, Brändle, Kupper, Wild.

Elgg-Ettenhausen 1 Elgg-Ettenhausen 2