FG Elgg Ettenhausen 1 erfüllt Pflicht

2. Juli 2018

Mit einer Leistung, die Höhen und Tiefen hatte, sicherte sich die Faustballgemeinschaft in der NLA zwei wichtige Punkte gegen den Mitfavoriten aus Oberentfelden um den begehrten vierten Tabellenplatz, der die Teilnahme am Finalevent garantiert. In der NLB bleibt EE2 trotz einer Niederlage weiterhin an der Tabellenspitze. 

In der sechsten und letzten Spielrunde vor der Sommerpause hatten die beiden Teams der FG Heimrecht. In der NLA musste EE1 gegen den aktuellen Tabellenführer aus Diepoldsau und Oberentfelden spielen. Im ersten Satz gegen die Rheintaler fand EE1 nie ins Spiel und verlor mit 5:11. Einmal mehr steigerte sich das Team jedoch und bot dem Tabellenführer Paroli, der sein ganzes Können aufbieten musste, um das Spiel mit 3:0 zu gewinnen. Gegen Oberentfelden musste ein Sieg her, um das Ziel der möglichen Finalteilnahme zu erreichen. Oberentfelden machte jedoch keine Geschenke. Die Suhrentaler brachten EE, das verunsichert und komplett ab der Rolle agierte, an den Rand einer Niederlage. In den ersten vier Sätzen bestimmte Oberentfelden die Gangart, obwohl das Spiel ausgeglichen war. Erst im Entscheidungssatz raffte sich EE auf, fand zur Normalform zurück und holte sich dank dem Satzgewinn von 11:2 zwei wichtige Punkte. Es spielten: Hofer, Sprandel, Jakob und Leon Heitz, Nicolas und Joël Fehr, Mächler.

 

Sieg und Niederlage in der NLB
Ohne Hauptangreifer musste EE2 zur sechsten Spielrunde antreten. Trotzdem erhoffte sich das Team gegen den Zweitletzten, Affeltrangen, einen Punktgewinn. Dieser zeigte sich jedoch als kompaktes Team mit einem starken Angreifer. Die ersten beiden Sätze waren hart umkämpft. Erst in der Schlussphase setzte sich Affeltrangen durch, das den dritten Satz mit 11:5 gewann und damit zwei Punkte. Gegen Diepoldsau 2 stellt EE2 den Angriff um und hielt im ersten Satz bis Rampo neun gut mit, verlor am Ende jedoch noch mit 10:12. Mit zunehmender Spieldauer übernahm EE2 nun das Zepter, spielte phasenweise hervorragend und setzte sich in den weiteren Teilspielen mit 11:8, 11:6 und 11:4 durch und figuriert immer noch an der Tabellenspitze. Es spielten: Brändle, Eitzinger, Kupper, L. Heitz, Strassmann, Wild.

Elgg-Ettenhausen 1 Elgg-Ettenhausen 2